Internationaler Verein  "Aufklärung und Koran"   

 

„[…] Wir schmückten den untersten
Himmel mit Lampen und bestimmten
sie zu Steinen für die Satane, für die
wir die Strafe der
Flamme bereiteten.“

Sure 5, 67 | Vierte Tiefe

Schon in den Versen 6 bis 10 der Sure 37 wurden durchbohrende, helle Lichtkörper erwähnt, mit denen die Satane – im Falle übergroßer Neugier – von Allah von allen Seiten beworfen werden.

Offenbar hat Mohamed die Erscheinung abendlicher Sternschnuppen so interpretiert.

Diesen Versen liegt also kein Wissen um die physikalische Natur der Sternschnuppen zugrunde (in der Athmosphäre verglühende Meteoriten).

Ihre Bewegung wird einem Wurf Allahs zugeschrieben und ihre physikalische Eigengesetzlichkeit nicht erkannt.

Der abendländische Aberglaube sagt bei diesem Anblick, ein jetzt gedachter Wunsch würde erfüllt.
Bild: Pixabay